Bergung von 6 abgestürzten Rindern am Gugglberg

Sechs Jungrinder stürzten am Samstag, 22. April 2017 am Gugglberg über steiles Gelände in den Afeldbach ab. Die Freiwillige Feuerwehr Laimach mit 19 Mann, Mitglieder der Bergrettung Zell am Ziller, der Polizei Zell, ein Tierarzt sowie ein Hubschrauber mit Bergenetz waren an der Absturzstelle im Einsatz.

 

Leider erlitt ein Tier schwerste Verletzungen, sodass es an Ort und Stelle eingeschläfert werden musste, ein zweites Rind verendete während der Bergung. Die restlichen vier Jungrinder konnten wohlbehalten vom Hubschrauber geborgen werden.

 

Bericht TT

Bericht ORF Tirol

Bericht Zillertalfoto

Bericht Polizei

 

 

Tirol
HELP
Mayrhofen
AIZ
Schwendau
Planungsverband Zillertal
Umweltzone
Stille Nacht Gesellschaft
 Verordnungen |  Ortsplan Hippach |  Abgaben |  Impressum |  Sitemap
rotate