15.10.2014 - Gemeinderatssitzung 28

zu 1) Begrüßung und Feststellung der Beschlussfähigkeit
BGM Gerhard Hundsbichler eröffnet die Sitzung mit der Begrüßung aller Anwesenden. Er stellt die Beschlussfähigkeit bei Anwesenheit von 10 Gemeinderatsmitgliedern fest.

Auf Antrag des Bürgermeisters wird folgender Punkt in die Tagesordnung einstimmig aufgenommen.


a) Änderung des Taggeldes bei der Feuerwehr
Das gültige Taggeld für die Teilnahme an Kursen beträgt 600 Schilling, entspr. 43,06€.  Dieser Betrag soll auf 45€ aufgestockt werden zuzüglich dem gesetzlichen Kilometergeld.
Der Gemeinderat stimmt dieser Erhöhung einstimmig zu.

 

zu 2) Genehmigung des Protokolls aus der Gemeinderatssitzung vom 03.09.2014
Das Protokoll aus der Gemeinderatssitzung vom 03.09.2014, wird einstimmig genehmigt.

 

zu 3) Vorstellung Ressourcenbewirtschaftungskonzept Hippach durch die Wasser Tirol – Wasserdienstleistung -GmbH
Herr BGM Hundsbichler begrüßt die Herren der Fa. Wasser Tirol und bittet um Beginn der Präsentation.


Das Ressourceneinsatzszenario zur zukünftigen Energiebedarfsdeckung des Landes Tirol bis zum Jahr 2050 wird erläutert.
Ressourcenbewirtschaftungssystem: Dargebot, Bedarf, Bedarfsdeckung.
Leitspruch: Eigene Ressourcen für die eigenen Bedürfnisse nutzen.
Heimische Ressourcen nutzen, wie Wasser, Wind, Sonne, Biomasse Holz, Biogas und Umweltwärme.
Ressource Wasser: Abflusslinienpotential (ALP) in Summe - ALP Gemeinde: 3% des ALP des Zillertals
Wasserkraftwerksbestand: Sidanbach 0,5 GWh/a, Talbach 1,4 GWh/a
Ressource Trinkwasser: in Summe 1,7 GWh/a
Ressource Biomasse Holz: in Summe 0,8 GWh/a
Ressource Biogas: Energiepotenzial gesamt von 0,7 GWh/a
Ressource Grundwasser: Niedertemperaturbedarf 1,3 GWh/a
Ressource Erdwärme/Luft: Niedertemperaturbedarf 4,0 GWh/a
Ressource Sonneneinstrahlung: Solarthermie 17,3 GWh/a, Photovoltaik 7,5 GWh/a
Ressource Wind: gesamt rund 5,5 GWh/a

Bedarf Wärme: Gesamt Wärmebedarf 17,5 GWh/a
Bedarf Strom im Jahr 2013: Gesamtbedarf 5,6 GWh/a
Bedarf Mobilität: 15,4 GWh/a
Bedarf Energie: Summe 38 GWh/a
Bedarfsdeckung Wärme 2013: Gesamtwärmebedarf von 17,5 GWh/a
Bedarfsdeckung Strom 2013: 5,6 GWh/a
Bedarfsdeckung Mobilität 2013: Fossil 15,2 GWh/a, Erneuerbar 0,2 GWh/a

Das Schema der Energie-, Klima- und Ressourcenstrategie der Gemeinde Hippach wird erläutert.
Umsetzung und Betrieb von Trinkwasserkraftwerken: Lt. Machbarkeitsstudie 1,7 GWh/a.
Straßenbeleuchtung LED: Lt. Planung 2014/2015: in Summe 0,3 GWh/a.
Mikronetz Biogasanlage Ortsteil Laimach: Grobschätzung 0,2 GWh/a.
Informationskampagne für Bauherren: diese Möglichkeiten lassen sich in GWh/a nicht darstellen.
Mögliche weitere Maßnahmen sind: Detaillierte Energiebedarfserhebung, Forcierung Dämmung von Gebäuden, Forcierung Photovoltaik, Solarthermie und Umweltwärmenutzung.

zu 4) Abgaben- und Gebührenerhöhung
Herr BGM Gerhard Hundsbichler erklärt anhand des Schreibens von Herrn Gemeinderevisor Wolf, dass eine Erhöhung des Wasseranschlusses, Wassergebühren und der Verkehrserschließungskosten in der Gemeinde Hippach anzustreben seien. Auch die in letzter Zeit häufigen Reparaturen diverser Leitungen seien ein Grund, die Gebühren zu erhöhen.


Wasserbenützungsgebühr von 0,55 € auf 0,66 € (brutto).
Wasseranschlussgebühr von 1,80 € auf 2,00 € (brutto).
Verkehrserschließung von 4% auf 4,5%, es sollen hier in weiterer Folge 5% angestrebt werden.
Der Gemeinderat stimmt einer gezielten Erhöhung der Gebühren einstimmig zu.

zu 5) Bericht Sport- und Freizeitanlagen
Vize-BGM Sporer Michael berichtet von der 41. Generalversammlung der Sport- und Freizeitanlagen.
Der Gemeinderat von Ramsau hat in seiner Beschlussfassung die Kostenobergrenze für das Tennisheim mit  600.000€ fixiert.
Beschlussfassung zum Bau der Flutlichtanlage und deren Vergabe an die Fa. Stich mit 152.131,75 €.

Der Aufteilungsschlüssel für die Finanzierung erfolgt für die Gemeinden nach Finanzkraft und Einwohnerzahl.
Herr BGM Gerhard Hundsbichler gab einen Rückblick auf die verkauften Saisonkarten und Eintritte aus den Jahren 2011 bis 2014.
Der Bericht wird vom Gemeinderat zur Kenntnis genommen.



Tirol
HELP
Mayrhofen
AIZ
Schwendau
Planungsverband Zillertal
Umweltzone
Stille Nacht Gesellschaft
 Verordnungen |  Ortsplan Hippach |  Abgaben |  Impressum |  Sitemap
rotate